WIR SIND FÜR SIE DA

Sie wollen Ihren IT-Dienstleister wechseln?

BOVERMANN IT SOLUTIONS

Worauf sollten Sie beim Wechsel achten und wie finden Sie den richtigen IT-Partner?​

Die Unterstützung funktioniert nicht wie gewünscht. Bei Problemen ist es schwierig, die Ansprechpartner zu erreichen. Die Lösung bestehender Probleme zieht sich in die Länge, ist ineffizient und nicht dauerhaft…

Es gibt vielerlei Anlässe, sich nach einem neuen IT-Service-Dienstleister umzusehen und nicht immer führt ein Wechsel des IT-Dienstleisters zum gewünschten Erfolg.

Damit Ihr Wechsel ergolgreich wird, sollten Sie klar kommunizieren, was Sie an Ihrem aktuellen IT-Dienstleister stört und welche Erwartungen Sie an die Zusammenarbeit mit einem IT-Partner haben. Hinterfragen Sie einen neuen IT-Partner, um sicherzustellen, dass dieser zu Ihrem Unternehmen passt und in der Lage ist, Ihre IT – die existentiell für fast alle Unternehmen ist – zu betreuen und zu entwickeln.

#1 IT-Infrastrukturanalyse (Systemerstaufnahme)

Seriöse IT-Dienstleister beginnen die Zusammenarbeit immer mit einer IT-Infrastrukturanalyse, die als gesonderter Posten abgerechnet wird.

Warum? Weil das Onboarding ist ein erheblicher einmaliger Aufwand darstellt, der für einen möglichst reibungsarmen Wechsel unerlässlich ist. Zu den anfallenden Arbeiten gehört beispielsweise die Prüfung aller Passwörter und Zugangsdaten auf Vollständigkeit, die Prüfung – oftmals sogar Erstellung – der  Dokumentation über folgende Bereiche Ihrer IT-Infrastruktur:

  • Netzwerk, Firewall und Internet
  • Active Directory
  • Datenablage & Dokumentenmanagement
  • Server & USV
  • Arbeitsplätze
  • Backup
  • Antivirus und Sicherheit
  • E-Mail
  • Telefonie
  • Datenschutz
  • Vertragsdaten

Im Anschluss bewertet Ihr neuer IT-Partner Ihre IT-Infrastruktur anhand einer Risikoanalyse und erstellt einen Maßnahmenplan, um eventuelle Risiken und Sicherheitslücken zu schließen.

#2 Spitzen-IT-Fachkräfte kosten Geld
 
Ein IT-Dienstleister, der umfassende Betreuung und innovative Lösungen zu Preisen anbietet, die mit denen eines Supermarkts vergleichbar sind, wird nicht in der Lage sein, hochqualifiziertes Personal zu beschäftigen und stets über die sich ändernden Anforderungen an IT-Sicherheit und Compliance informiert zu sein. Ein vertrauenswürdiger IT-Dienstleister, der erstklassigen IT-Support bietet, investiert kontinuierlich in talentierte Mitarbeiter und deren Weiterbildung. Dadurch gewährleistet er, dass sein Team über das erforderliche Fachwissen und die nötige Erfahrung verfügt, um den komplexen Anforderungen der modernen IT-Landschaft gerecht zu werden. Das spiegelt sich in dessen Servicepreisen wider.
 
#3 IT ist Vertrauenssache: Fragen Sie aktiv nach Referenzen
 
IT-Dienstleister, die herausragende Leistungen erbringen, haben sich in der Regel in ihrem Markt etabliert und können Referenzen nachweisen. Scheuen Sie sich nicht, diese zu kontaktieren – so erfahren Sie aus erster Hand, wie die Zusammenarbeit abläuft.
 
#4 Auf die Laufzeit kommt es an
 
IT-Dienstleistungsverträge sollten eine Laufzeit von 12 bis 24 Monaten im ersten Vertragsjahr haben. Auf diese Weise können beide Seiten eine gewisse Vorhersehbarkeit und Kontinuität sicherstellen. Es ermöglicht dem IT-Dienstleister, sich angemessen auf Ihre Bedürfnisse einzustellen und die erforderlichen Ressourcen bereitzustellen, während es Ihnen die Sicherheit bietet, dass die vereinbarten Dienstleistungen kontinuierlich erbracht werden. Somit wird eine solide Grundlage für eine langfristige und erfolgreiche Zusammenarbeit geschaffen, die den sich ständig verändernden Anforderungen Ihrer IT-Landschaft gerecht wird.

BOVERMANN IT SOLUTIONS

Wir unterstützen Sie beim Wechsel.

Bovermann IT Solitions

Seit 1991 unterstützen wir KMU mit 5 bis 500 Endpoints mit passgenauen IT-Lösungen. Unsere Vision ist eine fortschrittliche IT und Sicherheit für alle Unternehmen.

Kontakt

BOVERMANN IT SOLUTIONS GmbH
Hildegardstr.5
DE-42897 Remscheid
(+49) 2191 9813 0
info@bovermann.de

Get Connected